Robert Parker Wine Advocate: 88 Punkte
88

Weingut Sven Nieger: „Riesling UNGENIERT 2015“

CHF 25.00

Sven Nieger, Geisenheim-Absolvent und Önologe mit nationaler und internationaler Berufserfahrung, kehrte 2010 in seine Heimatregion Baden-Baden zurück, erwarb und pachtete im selben Jahr erste Parzellen im Baden-Badener Rebland. 2011 baute er den ersten Riesling aus. Seine Vorstellungen, wie Riesling sein soll, waren von Anfang an klar: ertragsreduzierte, naturbelassene, edle wie auch etwas wilde Weine, geradlinig und filigran, welche die Geschmacksnerven überraschen und kitzeln sollen. Jede Lage wird im Weinkeller auf ihr spezifisches Terroir bezogen ausgebaut. Bereits mit den ersten beiden Jahrgängen sorgte er für Furore und heimste sich bei Falstaff, Eichelmann und Co. Top-Bewertungen ein! Seine Weine findet man auf zahlreichen Weinkarten von Restaurants, die einen oder mehrere Michelin-Sterne schmücken. Angesichts dessen sind sie preislich wahre Schnäppchen!

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2015
Weingut
Weingut Sven Nieger
Land
Deutschland
Region
Baden
Rebsorte
Riesling
Ausbau
Stahltank
Alkoholgehalt
13.5 %
Trinkempfehlung
bis 2026
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine (aber etwas Luft tut ihm in jungen Jahren gut ...)
Passt zu
Edelfischen, kalten wie warmen Meeresfrüchten, Spargelrisotto u.v.m.
Art.-Nr.: 185. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

– der beste Kompromiss unter den Nieger-Rieslingen: DER gehobene Einstiegswein!

Helles leuchtendes Gelbgold. Aromen von Weinbergpfirsich, Aprikose, dazu feine mineralisch-salzige Note, Kräuterwürze (Salbei, Minze und Melisse), mit der Zeit etwas getrocknete Ananas und Brotrinde. Im Gaumen entsteht dann ein tolles Mundgefühl, da der Wein einerseits sehr körperbetont ist, andererseits aber trotz seiner etwas wilden Aromatik sehr filigran und fein daherkommt. Schöner Säurebogen, guter Druck, sehr gute Länge und Lagerpotential, wobei der Wein jetzt schon viel Freude bereitet.