Robert Parker Wine Advocate: 93+ Punkte
93+
Falstaff: 95 Punkte
95
A la carte: 95 Punkte
95
Bio

Weingut Lackner-Tinnacher: „Sauvignon Blanc ,Ried Welles’ GROSSE STK LAGE 2013“

CHF 52.00

Katharina Tinnacher ist eine der jüngsten, talentiertesten und sympathischsten Winzerinnen unseres östlichen Nachbarlandes. Mit Lob, Preisen und Punkten überhäuft ist sie auf dem Boden geblieben, geht weiterhin konsequent ihren Weg, arbeitet akribisch im Weinberg, lässt der Natur dabei möglichst freien Lauf, hat voll und ganz auf biologischen Weinbau umgestellt und erzeugt Weissweine von internationaler Spitzenklasse. 2010 hat Katharina den Hof in Gamlitz in der Steiermark übernommen, ein Weingut mit fast 250-jähriger Tradition. In guten wie weniger guten Jahren gelingt es ihr, hochkarätige Weine zu vinifizieren, denen das Merkmal der Zeitlosigkeit anhaftet. Katharinas Weine sind keine kurzlebigen, den Mode- und Szenetrends unterworfenen Weine, sondern langlebige, mineralische, höchst differenzierte Naturprodukte. Die Ried bzw. Top-Lage „Welles“ besteht aus steinigem Untergrund (Sand, Schotterkonglomerat), also einem kargen Boden, der den Reben alles abverlangt. Aber gerade in dieser kesselförmigen Lage treiben die Reben zu Höchstleistungen!

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2013
Weingut
Weingut Lackner-Tinnacher
Land
Österreich
Region
Steiermark
Rebsorte
Sauvignon Blanc
Ausbau
Spontanvergärung, Reifung im Grossen Holzfass für 18 Monate
Alkoholgehalt
13.5 %
Trinkempfehlung
bis 2028
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Spargelgerichten, Edelfischen mit Kräutern Gemüsesuppe, Seafood, Gazpacho
Art.-Nr.: 781. Kategorien: , , , , , , .

Produktbeschreibung

95 Falstaff-Punkte! Einer der drei besten österreichischen Sauvignon Blancs des Jahrgangs 2013!

Helles leuchtendes Gelbgold. Aromen von Cassis, reifem Steinobst, getrockneten Ananas-scheiben, Stachelbeere im Hintergrund, Honigmelone und Babybanane, aber auch florale Komponenten und Nüssen. Im Gaumen dann überragend, da zu den beschriebenen Aromen noch Feigen, Pfirsich und Tonkabohne hinzukommen, sodass das Spektrum fast schon ein sinnliches Übermass annimmt, das den Geniesser immer wieder zum Schnuppern und Gaumenspiel animiert. Wunderbar filigrane Säure, schlanker Körper trotz des vollen Ge-schmacks, hoch konzentriert (bzw. ertragsreduziert). Grosses Lagerpotenzial. Jetzt sehr schön antrinkbar.