Robert Parker Wine Advocate: 91 Punkte
91
Gault Millau Weinguide Deutschland: 89 Punkte
89

Weingut Günther Steinmetz: „Veldenzer Grafschafter Sonnenberg – Alte Reben 2013“

CHF 19.00

Stefan Steinmetz gehört zu den jungen Mosel-Winzern, die sich ganz dem nachhaltigen Weinbau verpflichtet haben, dies in vielerlei Hinsicht: Der Weinbau ist ein ökologisch verantwortungsvoller, d.h., es wird im Rebberg im Einklang mit der Natur gearbeitet. Genauso im Keller, in dem auf Zusatzstoffe aller Art (künstliche Hefen, Hinzufügen von Enzymen oder anderer Hilfsmittel) konsequent verzichtet wird. Seine erstklassigen Weissweine stammen aus besten, d.h. klassischen steilen Schieferlagen im Moselgebiet rund um Brauneberg. Steinmetz gelingt es, aus jedem Terroir, jeder einzelnen Lage selbst in eher mageren Jahren sehr gute Weine zu erzeugen, Weine, die langlebig sind und immer ein exzellentes Säure-Süsse-Spiel aufweisen. Dieser Riesling stammt aus den steilen Südosthängen bei Veldenz (blauer Schiefer, mit Quarzit und Eisen durchsetzt, was kräftige, salzig-mineralische und kräuterwürzige Weine ergibt).

Vergriffen

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2013
Weingut
Günther Steinmetz
Land
Deutschland
Region
Mosel
Rebsorte
Riesling
Ausbau
bis zu 11 Monaten im Grossen Holz
Alkoholgehalt
10.5 %
Trinkempfehlung
bis 2020
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Apéro(-gebäck), in Olivenöl eingelegtes Gemüse, geräucherter Forelle, Krustentier, Thai-Food
Art.-Nr.: 008. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

– ein eindrucksvoller Einstiegwein in die Riesling-Welt des Stefan Steinmetz: wenig Alkohol, voller Geschmack, Mosel pur!

Leuchtendes Zitronengelb. Man riecht Noten von Agrumen, gelbe Früchte (Mirabellen, Pfirsich)m einen Hauch frischer Minze, Rauch und gemahlene Steine. Sehr ansprechende, erfrischende Nase. Im Gaumen dann wieder Mirabelle, Pfirsich, Golden Delicious-Apfel, leichte Kräuterwürze (Minze, Thymian) und mineralische Geschmacknoten (Schiefergestein, Rauch, einen Hauch Salz). Herrliches Süsse-Säure-Spiel, guter Druck, feiner Stoff und für einen Mosel-Qualitätswein unter 20 Fr. viel, viel Wein! Ein herrlicher Wein für einen frühen Samstagmittag-Apéro, leicht bekömmlich, da der Wein gerade einmal 10.5% Alkohol hat.