Weingut Günther Steinmetz: „Riesling Lehmener Ausoniusstein von den Terrassen 2018“

CHF 35.00

Stefan Steinmetz gehört zu den jungen Mosel-Winzern, die sich ganz dem nachhaltigen Weinbau verpflichtet haben, dies in vielerlei Hinsicht: Der Weinbau ist ein ökologisch verantwortungsvoller, d.h., es wird im Rebberg im Einklang mit der Natur gearbeitet. Genauso im Keller, in dem auf Zusatzstoffe aller Art (künstliche Hefen, Hinzufügen von Enzymen oder anderer Hilfsmittel) konsequent verzichtet wird. Seine erstklassigen Weissweine stammen aus besten, d.h. klassischen steilen Schieferlagen im Moselgebiet rund um Brauneberg. Steinmetz gelingt es, aus jedem Terroir, jeder einzelnen Lage selbst in eher mageren Jahren sehr gute Weine zu erzeugen, Weine, die langlebig sind und immer ein exzellentes Säure-Süsse-Spiel aufweisen. Dieser Riesling stammt aus einer Lage, die zu ältesten an der Mosel gehört. Der Wein wird in Kooperation mit Winzer Martin Gerlach hergestellt.

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2018
Weingut
Günther Steinmetz
Land
Deutschland
Region
Mosel
Rebsorte
Riesling
Ausbau
Stahltank
Alkoholgehalt
13.5 %
Trinkempfehlung
bis 2050
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Mezze, Thai-Food, allgemein sehr passend zu leicht scharfem und/oder exotischem Essen
Art.-Nr.: 705. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

– der Neuling in Steinmetzens Rieslingwelt, und was für einer!

Helles Gelbgold. In die Nase strömen feinste tropikale Aromen (Ananas, Passionsfrucht, Pfirsich), dazu kräuterwürzige Noten (Minze, Melisse), etwas Blütenhonig, Brotrinde, Rhabarber, Steinmehl. Eine unglaublich schöne Nase, die zum Geniessen im Gaumen einlädt. Dort präsentiert sich der Wein aufs Vornehmste: ein dichter, vollmundiger, aber nie überbordender Riesling, der einen feinnervigen Säurebogen hat, einen salzig-mineralischen Abgang, der – mit dem Früchtepotpurri kombiniert – den Wein zu einem ganz grossen wie lagerfähigen Riesling werden lässt. Langer Nachhall, betörender Wein!