Robert Parker Wine Advocate: 94 Punkte
94

Weingut Günther Steinmetz: „Neumagener Rosengärtchen, Grosses Gewächs 2016“

CHF 36.00

Stefan Steinmetz gehört zu den jungen Mosel-Winzern, die sich ganz dem nachhaltigen Weinbau verpflichtet haben, dies in vielerlei Hinsicht: Der Weinbau ist ein ökologisch verantwortungsvoller, d.h., es wird im Rebberg im Einklang mit der Natur gearbeitet. Genauso im Keller, in dem auf Zusatzstoffe aller Art (künstliche Hefen, Hinzufügen von Enzymen oder anderer Hilfsmittel) konsequent verzichtet wird. Seine erstklassigen Weissweine stammen aus besten, d.h. klassischen steilen Schieferlagen im Moselgebiet rund um Brauneberg. Steinmetz gelingt es, aus jedem Terroir, jeder einzelnen Lage selbst in eher mageren Jahren sehr gute Weine zu erzeugen, Weine, die langlebig sind und immer ein exzellentes Säure-Süsse-Spiel aufweisen. Dieser Riesling stammt aus einer Blauschiefer-Lage, die Stefan erst vor Kurzem erworben hat. Das Rosengärtchen ist eine ehemals bekannt gewesene Lage, die wegen ihrer „Unbegehbarkeit“ von den Vorbesitzern quasi vergessen wurde, aus der – dies hat Stefan eindrücklich bei den Piesporter Terrassen bewiesen – er aber die Top-Weine schlechthin keltert, die dann internationales Renomee erlangen. Wie bei den „Piesporter Terrassen“ haben wir auch hier sehr alte Rebstöcke die Top-Traubenmaterial liefern.

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2016
Weingut
Günther Steinmetz
Land
Deutschland
Region
Mosel
Rebsorte
Riesling
Ausbau
Stahltank
Alkoholgehalt
12 %
Trinkempfehlung
bis 2040
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Mezze, Thai-Food, aromatischen Weichkäsen, Fischen im Kräutersud
Art.-Nr.: 239. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

– Stefan Steinmetz: «Ein Monument an Mineralität»

Leuchtendes Zitronengelb. Sehr expressive, tropische Noten, daneben Zitronenmelisse, Minze, Mirabellen sowie salzig-mineralische Gesteinsnoten. Im Gaumen füllig wie schlank zugleich, alles sehr differenziert sowie optimal im Gleichgewicht, d.h., tolle Säure-Süssebalance und eine unglaublich vielschichtige Aromatik. Im Vergleich zum ebenfalls vielschichtigen „Treppchen“ ist das Grosse Gewächs aus dem Rosengärtchen noch etwas lauter, expressiver und konzentrierter. Der Wein verfügt über ein grrossartiges Lagerpotenzial, eine sehr beachtliche Länge im Abgang. Grosser Stoff!