Weingut Günther Steinmetz: „Dhroner Grosser Hengelberg, Monopol-Lage RESERVE 2018“

CHF 49.00

Stefan Steinmetz gehört zu den jungen Mosel-Winzern, die sich ganz dem nachhaltigen Weinbau verpflichtet haben, dies in vielerlei Hinsicht: Der Weinbau ist ein ökologisch verantwortungsvoller, d.h., es wird im Rebberg im Einklang mit der Natur gearbeitet. Genauso im Keller, in dem auf Zusatzstoffe aller Art (künstliche Hefen, Hinzufügen von Enzymen oder anderer Hilfsmittel) konsequent verzichtet wird. Seine erstklassigen Weissweine stammen aus besten, d.h. klassischen steilen Schieferlagen im Moselgebiet rund um Brauneberg. Steinmetz gelingt es, aus jedem Terroir, jeder einzelnen Lage selbst in eher mageren Jahren sehr gute Weine zu erzeugen, Weine, die langlebig sind und immer ein exzellentes Säure-Süsse-Spiel aufweisen. Dieser Riesling stammt aus einer Blauschiefer-Lage, die Stefan erst vor Kurzem erworben hat. Das Rosengärtchen ist eine ehemals bekannt gewesene Lage, die wegen ihrer „Unbegehbarkeit“ von den Vorbesitzern quasi vergessen wurde, aus der – dies hat Stefan eindrücklich bei den Piesporter Terrassen bewiesen – er aber die Top-Weine schlechthin keltert, die dann internationales Renomee erlangen. Wie bei den „Piesporter Terrassen“ haben wir auch hier in dieser Monopollage sehr alte Rebstöcke, die Top-Traubenmaterial liefern.

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2018
Weingut
Günther Steinmetz
Land
Deutschland
Region
Mosel
Rebsorte
Riesling
Ausbau
Stahltank
Alkoholgehalt
13.5 %
Trinkempfehlung
bis 2050
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Mezze, Thai-Food, aromatischen Weichkäsen, Fischen im Kräutersud
Art.-Nr.: 702. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

– Stefan Steinmetzens neuster Streich: Weine aus der Spitzenlage „Dhroner Hengelberg“!

Leuchtendes Goldgelb, grünliche Reflexe. Kräutrige wie florale Aromen (Minze, Melisse, Blüten) strömen aus dem Kelch, dazu Pfirsich, Blütenhonig, einen Hauch Ananas. Eine salzig-rauchige Note umgibt den Wein, der bereits in der Nase seine hohe Komplexität offenbart. Im Gaumen dann ein Feuerwerk! Ein dichter, hochkomplexer Wein, der seine grosse Zeit noch vor sich hat! Trotz der immensen Dichte und Aromatik wirkt der Wein stets schlank und die 13.5% Alkohol werden durch die adäquate Säure wie die hohe Mineralitt bestens abgefedert. Ein Wein mit einer unglaublichen Länge, mit sehr viel Druck und Charakter. Ein Monument von einem Riesling!