Bastide du Claux: „L’ Odalisque 2014“

CHF 21.00

Spitzenwinzer und Kollege Yann Chave aus dem Hermitage-Gebiet gab mir den Tipp: Sylvain Morey stammt aus dem Burgund, genauer aus der berühmten Winzerfamilie Morey, die in Chassagne-Montrachet seit vielen Jahrzehnten Weine von Weltrang vinifiziert. Sylvain hat sich vor einigen Jahren ein zweites Standbein aufgebaut, im wunderschönen Luberon, östlich von Avignon. Dort, in La Motte d’Aigues, auf der Südseite des Luberon konnte er 2002 zum Teil altehrwürdige Rebanlagen übernehmen und bereits nach wenigen Jahren hat er sich einen Namen gemacht für „burgundische“ Weine aus dem Süden, das heisst nichts Anderes, als dass er keine fetten, überextrahierten und marmeladigen Weine in die Flasche bringt, sondern schlanke, sortentypische, alkoholarme und mineralische Weiss-, Rosé- und Rotweine, die grosse Trinkfreude bereiten, auch, weil Sylvain das Terroir und nicht den Holzeinsatz in den Vordergrund stellt. Als Erster in der Schweiz darf ich Ihnen seine wunderschönen Weine verkaufen, eine grosse Ehre!

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2014
Weingut
Bastide du Claux
Land
Frankreich
Region
Luberon (Provence)
Rebsorte
Vermentino (40%), Viognier (40%), Clairette (20%)
Ausbau
Betontank, dann Ausbau in Barriquefässern (500- und 600-Liter-Fässer)
Alkoholgehalt
13 %
Trinkempfehlung
bis 2022
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Vitello tonnato, Kalbfleisch an kräuterwürzigen Saucen, gegrillten Meerfischen, Seafood-Salaten
Art.-Nr.: 155. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

ein vornehmer Speisenbegleiter zu einem tollen Preis …

Leuchtendes Gelbgold. Aromen von gelber Birne, Ananas steigen in die Nase. Begleitet werden die gelben Fruchtnoten von feinen Toastaromen und Karamell, wobei der Holzeinsatz wie bei allen Morey-Weinen von dezenter Natur ist, was sich auch im Gaumen wieder zeigt. Dort tauchen die kräuterwürzigen Komponenten stärker auf, dazu Hefearomen, Akazienhonig, eine leicht weisspfeffrige Schärfe. Der Wein verfügt über einen guten Schmelz, eine schöne Mineralität, sodass er im Gleichgewicht sich befindet und hohen Trinkgenuss bietet, dies auf die nächsten Jahre hin. Ein sehr vornehmer und eleganter Wein.