Robert Parker Wine Advocate: 91 Punkte
91
Guia Penin: 92 Punkte
92

Viña Somoza: «Via XVIII» (2016)

CHF 19.00

Viña Somoza ist ein winziges Familienweingut in der dritten Generation, dessen primäres Ziel darin besteht, hochwertige Weine aus den autochtonen Reben Galiziens (Godello, Albarello/Brancellao, Mouraton) zu erzeugen. Mit ihren edlen, säurebetonten und von der Stilistik burgundisch anmutenden Weinen, von denen es meist nur Kleinstmengen (weniger als 1’500 Flaschen pro Weintyp) sorgten sie in den letzten Jahren für Furore in der Weinfachwelt. Sehr hohe Bewertungen in allen renommierten Weinführern sind nur ein Beleg für diese aussergewöhnlichen Weine, die so individuell wie erstklassig sind.

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2016
Weingut
Viña Somoza
Land
Spanien
Region
Valdeorras (Galizien)
Rebsorte
50% Mencia,30% Garnacha sowie Tintorera, Mouratón
Ausbau
im Stahltank, dann 9 Monate in gebrauchten franz. Barriques
Alkoholgehalt
13 %
Trinkempfehlung
bis 2030
Serviertemperatur
15 - 17 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
leichten Fleischgerichten (Coq au Vin, Kalbsleber, vielen Wildgerichten), zu mittel-würzigen Hartkäsen, aber auch zu Lachs, Seeteufel und Co.
Art.-Nr.: 483. Kategorien: , , , .

Produktbeschreibung

– DIE Antwort Spaniens auf feinstoffige Burgunderweine, zweifellos eine grosse Entdeckung!

Rubinrot. Eine unglaublich duftende Nase kommt einem entgegen! Rote und schwarze Beerenfrucht (Erdbeere, Heidel- und Maulbeere), dazu Sandelholz, Weihrauch//Räucherstäbchen, dezente Röstaromen (Karamell, Kakao), mineralischer Anklang. Die Nase ist betörend und so einladend, wie man das selten genug erlebt. Im Gaumen dann ein feinfruchtiger, sehr eleganter, burgundisch anmutender Wein, der 9 Monate in gebrauchten französischen Barriques ausgebaut wurde. Der Wein ist perfekt ausbalanciert, die Spontanvergärung sorgt für eine Lebendigkeit und die Säure für eine Frische, die gerade in Spanien ihresgleichen suchen! Dieser Wein war für mich DIE Entdeckung in diesem Jahr. Und für Sie?