Falstaff: 92 Punkte
92

Weingut Wagentristl: „Heulichin 2017“

CHF 29.00

An den Südhängen des Leithagebirges bei Grosshöflein liegt das Weingut der Familie Wagentristl. Auf 12 Hektar Rebfläche, verteilt auf Leithagebirge, Föllikberg und die Müllendorfer Ried Kräften betreiben die Wagentristls seit vier Generationen Weinbau. Die Böden sind durch hohen Kalkgehalt geprägt. Man findet von sandigen, steinreichen Muschelkalkböden am Leithaberg bis hin zu schweren, lehmigen Schwemmböden am Föllikberg alle Schattierungen. Grosshöflein zählt seit Jahrhunderten zu den Hochburgen des burgenländischen Weinbaus (Moric u.a.). Rudi Wagentristl gehört zu den ganz grossen Winzer-Talenten Österreichs. Seine Weine werden hoch bewertet und gehören zur Spitze burgenländischer Tropfen. Dieser Tropfen ist der Top-Wein des Weinguts und stammt aus vier Spitzenlagen.

 

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2017
Weingut
Wagentristl
Land
Österreich
Region
Leithaberg (Burgenland)
Rebsorte
20% Cabernet Sauvignon, 40% Blaufränkisch, 40% Zweigelt
Ausbau
Spontangärung im Edelstahltank und in offenen Bottichen, anschliessend 21 Monate in französischen Barriques
Alkoholgehalt
13.5 %
Trinkempfehlung
bis 2035
Serviertemperatur
15 - 17 Grad
Dekantierzeit
1 Stunde
Passt zu
Wild, v.a. aber zu Rehrücken, Wildschweinragout mit würziger Sauce
Art.-Nr.: 00140. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

eine Rotwein-Cuvée der Extraklasse zu einem Klassepreis: Kaufen, kaufen …!

Rubinrot mittlerer Intensität mit leichtem Purpureinschlag. In der Nase reife schwarze Johannisbeere, Brombeere, schwarze Kirsche, daneben viele würzige Noten: Tabakblätter, schwarze Schokolade, Nougat, Rauch, schwarzer Pfeffer, Orangenzesten. Im Gaumen geht das Aromenspektakel weiter: wieder dieselben Fruchtnoten und Gewürze, Schokolade und Nougat. Ein sehr komplexer, vielschichtiger und tiefgründiger Rotwein, dessen beste Jahre noch kommen werden (2017 war ein sehr guter Jahrgang im Burgenland!), der aber jetzt schon „im Lot“ ist und viel Trinkvergnügen bereitet. Ein langer, subtiler Abgang, begleitet von einer erfrischenden Mineralik sind weitere Belege für einen Rotwein der Extraklasse zu einem Klassepreis!