Aquila del Torre: «Refosco dal Peduncolo Rosso 2010» (BIO)
Gambero Rosso: Due Bicchieri

Aquila del Torre: «Refosco dal Peduncolo Rosso 2014»

CHF 19.00

Wer autochtone Rebsorten, eigensinnige und puristische Weine mag, wer gerne österreichische Rotweine trinkt, der sollte diesen Wein unbedingt verkosten! Die Rebsorte „Refosco“ ähnelt im Geschmacksbild der österreichischen Blaufränkisch-Traube. Oft wird sie auch ähnlich ausgebaut, d.h., selten im Holzfass, und wenn, dann nur im grossen, mehrfach belegten, sodass der Fruchtcharakter im Vordergrund bleibt und nicht durch Holztöne überlagert wird. Der biologische Weinbau, der sorgfältige Umgang mit der Natur und den Reben machen sich auch im Friaul auf dem Weingut „Aquila del Torre“ bemerkbar. Vor Ort konnte ich mich davon überzeugen, dass hier junge, dynamische Perfektionisten am Werk sind, die alle Kraft der Reben im Wein vereinen

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2014
Weingut
Aquila del Torre
Land
Italien
Region
Friaul Julisch-Venetien
Rebsorte
Refosco dal Peduncolo Rosso
Ausbau
Spontangärung im Stahl- und malolaktische Gärung im Zementtank (BIO)
Alkoholgehalt
13.5 %
Trinkempfehlung
bis 2026
Serviertemperatur
16 - 18 Grad
Dekantierzeit
1 Stunde
Passt zu
Spaghetti Bolognese, Pizza, herzhaften Antipasti, Schmorgerichten
Art.-Nr.: 068. Kategorien: , , .

Produktbeschreibung

Aquila del Torre: «Refosco dal Peduncolo Rosso 201 – ein Wein, kein Schmeichler, nein! Ein Charakterwein mit tollen Ecken und Kanten!

Dunkles Purpurrot. In der Nase herrliche Fruchtaromen: reife Heidelbeeren, Brombeeren erfüllen den Geruchssinn, würzige Noten vereinigen sich mit ihnen. Im Gaumen dann wunderschöne Fruchtaromen (Heidelbeere, schwarze Kirsche und Brombeere), die den Mund liebkosen. Würzige Noten (Nelken, Zimt, schwarzer Pfeffer) verleihen dem Wein noch mehr Charakter, der Alkoholgehalt ist dezent, die Säure präsent, aber sehr gut integriert und die Tannine sind – für einen Refosco! – schon relativ geschmeidig. Wer diesen Wein probiert, sollte sich auf ihn einlassen, denn er ist keiner, der einen auf Anhieb umgarn … und trotzdem ein Lieblingswein unserer Kunden: Er ist kein Schmeichler, sondern ein Charakterkopf, der einem nach mehreren Anläufen aber dann umso mehr beglückt!