Weingut Nusserhof: „Bl.tte.le (Blatterle) 2019“

CHF 25.00

Der Nusserhof ist ein geschichtsträchtiger Hof und seit 1788 im Besitz der Familie Mayr-Nusser. Der Hof liegt am rechten Eisackufer, zwischen Brenner-Autobahn und der Altstadt Bozens, und wirkt wie eine kultur-historische Oase inmitten der pulsierenden Hauptstadt Südtirols. Heinrich Mayr gehört zu den Pionieren, was den naturnahen Anbau betrifft, und so ist der Nusserhof bereits seit 1994 bio-zertifiziert. Mit seinem warmen luftigen Alluvialboden ist das 2,5 ha grosse Weingut vorzüglich für den Anbau der beiden autochtonen Rebsorten Lagrein und Blatterle geeignet. Aber auch Teroldego und Vernatsch gehören zu den Rebsorten aus denen die Mayrs, die allesamt auch tolle Musiker sind, erstklassige, langlebige Weine erzeugen, die wahre Charakter-/Terroir-Weine sind, fernab des restsüssen Mainstreams, den man im Südtirol leider vielerorts antrifft. Die Weine des Nusserhofs gehören zur absoluten Spitze des Südtirols und treffen weltweit auf grosse Anerkennung. Probieren Sie selbst!

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2019
Weingut
Nusserhof
Land
Italien
Region
Südtirol
Rebsorte
Blatterle
Ausbau
Spontanvergärung, Maischegärung für 3 Wochen, dann Stahltank und Flaschenreife
Alkoholgehalt
11.5%
Trinkempfehlung
bis 2035
Serviertemperatur
10 - 12 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Fischgerichten, weissem Fleisch (Kalb, Poulet), zu vielen vegetarischen Gerichten
Artikelnummer: 374-1 Kategorien: , , , , , ,

Beschreibung

  • ein Unikat, gekeltert aus einer uralten südtiroler Rebsorte – ein Muss für Terroirwein-Liebhaber!

Helles Gelbgold. Feine Aromen von Blütenhonig, Birne, gelbem Apfel, einen Hauch Quitte, etwas Thymian und Rosmarin, Lindenblüte und nussiger Anklang. Im Gaumen dann ein filigraner Weisswein, der irgendwie an einen Viognier aus dem nördlichen Rhonetal erinnert. Leicht ölige Konsistenz, aber mit einem eher schlanken Körper und einer feinen Taninstruktur ausgestattet. Ein sehr aromatischer Weisswein, den man am besten im Burgunderglas bei 10 – 12 Grad geniesst und der Fischgerichte genauso gut begleitet wie Kalbfleisch-, Pouletgerichte oder würzige Hartkäse und viele Gemüse. Im Abgang eine feine, von Fleur du Sel begleitete Note. Ein einzigartiger, unverwechselbarer Weisswein, der nur in kleinsten Mengen erzeugt wird und auf dem Weingut immer schnell ausverkauft ist. Wegen rückständiger Regularien darf Heinrich Mayr-Nusser die Rebsorte nicht aufs Etikett schreiben, muss ihn als Tafelwein vermarkten.