Weingut Nusserhof: „Gloria 2013“

CHF 89.00

Der Nusserhof ist ein geschichtsträchtiger Hof und seit 1788 im Besitz der Familie Mayr-Nusser. Der Hof liegt am rechten Eisackufer, zwischen Brenner-Autobahn und der Altstadt Bozens, und wirkt wie eine kultur-historische Oase inmitten der pulsierenden Hauptstadt Südtirols. Heinrich Mayr gehört zu den Pionieren, was den naturnahen Anbau betrifft, und so ist der Nusserhof bereits seit 1994 bio-zertifiziert. Mit seinem warmen luftigen Alluvialboden ist das 2,5 ha grosse Weingut vorzüglich für den Anbau der beiden autochtonen Rebsorten Lagrein und Blatterle geeignet. Aber auch Teroldego und Vernatsch gehören zu den Rebsorten aus denen die Mayrs, die allesamt auch tolle Musiker sind, erstklassige, langlebige Weine erzeugen, die wahre Charakter-/Terroir-Weine sind, fernab des restsüssen Mainstreams, den man im Südtirol leider vielerorts antrifft. Die Weine des Nusserhofs gehören zur absoluten Spitze des Südtirols und treffen weltweit auf grosse Anerkennung. Probieren Sie selbst!

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2013
Weingut
Nusserhof
Land
Italien
Region
Südtirol
Rebsorte
Lagrein
Ausbau
Spontanvergärung, Ganztraubenvergärung (6 Wochen), dann 24 Monate im Grossen Holz und mind. 1 Jahr auf der Flasche
Alkoholgehalt
12.5 %
Trinkempfehlung
bis 2042
Serviertemperatur
15 - 17 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Wildschweinragout, geschmorten Rindsbäggli, aber auch zu hochwertiger schwarzer Schokolade
Artikelnummer: 374 Kategorien: , , , , ,

Beschreibung

  • das ist definitiv das Beste, was es momentan an Lagrein im Südtirol zu kaufen gibt!

Tintiges, tiefdunkles Rot. In der Nase Aromen von reifen Sauerkirschen, Zwetschge, einen Hauch Amarenakirsche, schwarzem Pfeffer, Zimt, Lakritze und schwarzer Schokolade, dazu eine feine, im Hintergrund sich befindende Kräuterwürze (Salbei, Rosmarin). Die Nase ist unglaublich dicht, konzentriert und vielschichtig. Im Gaumen dann ein hoch komplexer, aber zugänglicher Wein, der auch nach Jahren der Reifung taufrisch, jugendlich wirkt. Die Frucht ist präsent, das Holz und die Säure sind perfekt integriert, die Tannine samten und bei gerade einmal 12.5% Alkohol ist der Wein fast schon burgundisch und ein Monument von Wein. Grossartiges Finale, sehr gutes Lagerpotenzial, grosses Weinkino!