3 viñerones: «La Esquirla del Bardallo» (2016)

CHF 39.00

Nacho Jiménez, Javier García y Carlos Sánchez sind seit Jahren miteinander befreundet und hochkarätige Winzer, die in Spanien verschiedene Top-Weingüter wie Viña Somoza u.a. önologisch beraten und auf diesen Gütern Weine erzeugen, die zu den besten und am besten bewerteten Spaniens zählen. Sie erzeugen immer nach den gleichen, strengen Methoden ihre Weine: biodynamischer Arbeit im Rebberg, keine Eingriffe im Keller (keine Schönung, keine Filtration usw.) dezenter Holzeinsatz. Im geschichtsträchtigen Rioja Alta-Gebiet erzeugen sie aus einer exzellenten Einzellage mit Namen «La Esquirla del Bardallo» aus knapp 40-jährigen Reben einen erstklassigen Rioja, der sehr limitiert ist (2’220 Flaschen in diesem Jahrgang)!

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2016
Weingut
3 viñerones
Land
Spanien
Region
Rioja Alta
Rebsorte
98% Tempranillo, 2% Viura
Ausbau
Spontanvergärung, dann malolaktische Gärung in gebrauchten französischen 225-Liter-Barriques, 12 Monate Lagerung auf der Feinhefe, anschliessend Reifung in der Flasche
Alkoholgehalt
13 %
Trinkempfehlung
bis 2040
Serviertemperatur
15 - 17 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Eintöpfen, Lammkeule, Lammgigot, Schmorbraten, gegrillten Steaks, Wild, Hartkäsen
Artikelnummer: 496-1-1 Kategorien: , , , , ,

Beschreibung

 

  • einer der elegantesten und vornehmsten Rioja Alta-Weine

Rubinrot, leichte Purpurreflexe. Feine Aromen von Steinobst und Beeren (Kirsche, Sauerkirsche, Brombeere und Heidelbeere). Dazu schwarze Oliven, Rosmarin und Thymian, schwarzer Pfeffer, leicht balsamischer Einschlag (Teer), dezente Edelholzaromen. Ein sehr duftender, vielschichtiger und aromatischer Wein. Dies zeigt sich auch im Gaumen: ein harmonischer, runder, schön gereifter Wein, der durch wenig Alkohol (13%), aber viel Geschmack überzeugt. Ein sehr filigraner, edler, vornehmer Rioja-Wein, der verschiedene Fleischgerichte, würzige Aufläufe, Wildspezialitäten und würzige Hartkäse schön belgeitet. Die Tannine sind sehr fein und perfekt integriert. Ein langer Abgang und eine gute Lagerfähigkeit sind weitere Merkmale dieses Weines, der zu den besten des Rioja-Gebiets zählt. Im Vergleich zum 2015er ist der 16er einen Tick frischer, da die Säure ein wenig höher ist.