Weingut Otto und Martin Frey: «Spätburgunder Alte Reben 2010»
Gault Millau Weinguide Deutschland: 88 Punkte
88

Weingut Otto und Martin Frey: «Spätburgunder Alte Reben 2015»

CHF 18.00

Martin Frey ist nicht nur ein äusserst sympathischer und bescheidener Zeitgenosse, sondern auch ein exzellenter Winzer, der, wenn es um die Qualität seiner Weine geht, nichts unversucht lässt. So wird seit Jahren experimentiert und optimiert, sodass seine Weine Jahr für Jahr an Qualität gewinnen, was nicht nur der deutsche Gault-Millau-Führer bemerkt hat, der ihm die dritte Traube verliehen hat. Mit der Lage „Glottertäler Eichberg“ verfügt er über eine der hochwertigsten Anbaugebiete in Süddeutschland. Das Traubengut stammt aus den Einzelparzellen „Wisser Eck“ und „Einbollen“ sowie der Grosslage „Glottertaler Eichberg“. Die Rebanlagen sind zwischen 21 und 25 Jahre alt.

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2015
Weingut
Otto und Martin Frey
Land
Deutschland
Region
Breisgau (Baden)
Rebsorte
Spätburgunder (Pinot Noir)
Ausbau
15 Monate in gebrauchten Barriques, unfiltriert
Alkoholgehalt
13%
Trinkempfehlung
bis 2025
Serviertemperatur
15 - 17 Grad
Dekantierzeit
1 Stunde
Passt zu
Rehschnitzel, Kalbsvoressen, Coq au Vin oder kalter Fleischplatte
Art.-Nr.: 296. Kategorien: , , , , .

Produktbeschreibung

Weingut Otto und Martin Frey: «Spätburgunder Alte Reben 2015»  – ein kleines badisches Wunder und kaum zu überbietendes Pinot-Preis-Leistungsverhältnis!

Leuchtender, rubinroter Spätburgunder, der in der Nase pinot noir-typische Aromen zeigt: Himbeere, Kirsche, etwas Walderdbeere auf der Fruchtpalette, Unterholznoten und eine dezente Röstaromatik. Im Gaumen schwarze Johannisbeere, dunkle Kirsche, getrocknete Tabakblätter und Kakao, und das alles in einer Leichtigkeit, mit tiefen Alkoholgehalt, feinnerviger Säure und samtenen Tanninen. Herrlich! Ein für diesen Preis unglaublich guter Spätburgunder, der sich mit namhafteren Gewächsen, die das Doppelte und Dreifache kosten, messen kann.