Markus Ruch: „Pinot Noir ,Haalde’ 2017“

CHF 49.00

Markus Ruch ist vielleicht so etwas wie ein Pinot-Prophet im eigenen Land bzw. Kanton, in dem er unter den Weinkenner zwar sehr bekannt ist, aber nicht überall geschätzt, wenn mancherorts gar verkannt. Seine Weine sind für manch einen Winzer und Weinfreund zu wässerig in der Farbe, zu wenig geschmackintensiv, alkoholreich, restsüss, anderen wie mir, die vor allem den burgundischen Pinot-Typ, also alkoholarme, frische, elegante und mit einem adäquaten Säurebogen ausgestattete Weine bevorzugen, gelten Markus‘ Weine als mitunter die besten, die es in der AOC Schaffhausen zu finden gibt. Seine Weine sind Charakterköpfe, weitab des Mainstreams, und gefallen erst dann so richtig, wenn man sich ihnen voll und ganz widmet.

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2017
Weingut
Weinbau Markus Ruch
Land
Schweiz
Region
Schaffhausen
Rebsorte
100 % Pinot Noir
Ausbau
1 Monat in Holzstanden, dann 15 Monate im Holzfass (228 Liter), unfiltriert
Alkoholgehalt
12.5 %
Trinkempfehlung
bis 2038
Serviertemperatur
15 - 17 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
Wildspezialitäten, Geschmortem, Steinpilzen mit Polenta, würzigen Hartkäsen und Rauchfleisch
Artikelnummer: 888-1-1-2-1-2 Kategorien: , , , , , , ,

Beschreibung

– Der Burgunder unter den Schaffhausern …

Rubinrot, leichter Wasserrand. In die Nase störmen Duftnoten von roter und schwarzer Kirsche, ein Hauch Zwetschgen, Pflaume, mit der Zeit etwas Amarenakirsche, dezente Holznoten (Nougat, schwarze Schokolade, leichte Kräuterwürze (schwarzer Pfeffer), rauchige Note, alles weit weg von der regionaltypischen, eher süddeutschen Stilistik. 12.5% Alkohol, eine adäquate Säure, eine sehr gute Balance zwischen Frucht, Holzeinsatz und einer Mineralität, die im Klettgau ihresgleichen sucht. Im Abgang eine gute Länge; sicheres Reifungspotenzial.