barraban_12

Bastide du Claux: „Barraban 2014“

CHF 16.00

Spitzenwinzer und Kollege Yann Chave aus dem Hermitage-Gebiet gab mir den Tipp: Sylvain Morey stammt aus dem Burgund, genauer aus der berühmten Winzerfamilie Morey, die in Chassagne-Montrachet seit vielen Jahrzehnten Weine von Weltrang vinifiziert. Sylvain hat sich vor einigen Jahren ein zweites Standbein aufgebaut, im wunderschönen Luberon, östlich von Avignon. Dort, in La Motte d’Aigues, auf der Südseite des Luberon konnte er 2002 zum Teil altehrwürdige Rebanlagen übernehmen und bereits nach wenigen Jahren hat er sich einen Namen gemacht für „burgundische“ Weine aus dem Süden, das heisst nichts Anderes, als dass er keine fetten, überextrahierten und marmeladigen Weine in die Flasche bringt, sondern schlanke, sortentypische, alkoholarme und mineralische Weiss-, Rosé- und Rotweine, die grosse Trinkfreude bereiten, auch, weil Sylvain das Terroir und nicht den Holzeinsatz in den Vordergrund stellt. Als Erster in der Schweiz darf ich Ihnen seine wunderschönen Weine verkaufen, eine grosse Ehre!

Inhalt
750 ml
Jahrgang
2014
Weingut
Bastide du Claux
Land
Frankreich
Region
Luberon (Provence)
Rebsorte
Grenache Blanc (30%), Vermentino (30%), Ugni Blanc (10%), 10% Clairett Pointue (10%), Viognier (10%), Roussanne (7%), Marsanne (3%)
Ausbau
Spontanvergärung, Ausbau im Betontank
Alkoholgehalt
13 %
Trinkempfehlung
bis 2020
Serviertemperatur
8 - 10 Grad
Dekantierzeit
keine
Passt zu
div. Weich- und Hartkäsen, Süsswasser- und Meerfischen, Baguette mit Frischkäse, Seafoodsalad u.v.m.
Art.-Nr.: 154. Kategorien: , , , , , .

Produktbeschreibung

ein Allrounder; diese Cuvée passt eigentlich zu fast allem … und sicherlich auch zu Ihnen!

Helles, leuchtendes Gelbgold; in der Nase Aromen von Quitte, Birne, Lindenblüten und ein wenig Aprikose. Feine kräuterwürzige Noten verleihen dem Wein ein südländisches Flair. Im Gaumen dann wieder die gleichen gelben Früchte, die Kräuterwürze, dazu Agrumen und eine leichte, oft Vermentino-typische Salzigkeit im Abgang. Ein trinkiger, aber nicht zu unterschätzender Weisswein, an dem man immer wieder schnuppern und Neues entdecken kann. Durch seine grosse Rebsortenvielfalt ist er ein aromatischer, dicht gewobener Wein.